CSS ist valide!

<

Bericht über die Tätigkeiten und Veranstaltungen
der Deutschen Minderheit im II. Quartal 2018

Ortsgruppe Stargard

01.07.2018

                                                              

Es ist wieder an der Zeit, über unsere Tätigkeiten zu berichten. Auch im II.Quartal 2018 unternahmen wir einiges, aber eins machte sich dabei bemerkbar: Das steigende Alter unserer Kollegen setzt unseren Aktivitäten immer engere Grenzen. Während früher unsere Mitglieder Vorschläge für gemeinsame Reisen, Veranstaltungen usw. machten und der Vorstand sich verpflichtet fühlte, sie umzusetzen, änderte sich in diesem Jahr die Kommunikationsrichtung. Jetzt macht der Vorstand die Vorschläge und versucht die Kollegen für neue Unternehmungen zu begeistern. Das gelingt meistens, und wir haben immer noch viel Spaß und Erfolg. Aber alles muss noch sorgsamer geplant, organisiert und unter Berücksichtigung von speziellen Bedürfnissen unserer Kollegen durchgeführt werden.

Der Frühling brachte ein besseres Wetter mit sich, und wir konnten endlich die Begegnungsstätte verlassen. Wir veranstalteten ein Maifest im bekannten Hotel „Alter Speicher“ oder betreuten unsere deutschen Freunde auf ihren Fahrten durch Pommern.   


April 2018

Heimattreffen Anklam

Am 07.April machten wir uns auf den Weg zum traditionellen Pommerntreffen nach Anklam. Die Erfahrungen letzter Jahre ließen uns die Fahrt eine Stunde früher als sonst antreten, aber trotzdem haben wir nur mit Mühe die letzten freien Plätze am Tisch „Stargard“ ergattern können. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und wie immer mustergültig organisiert. Wir bewunderten die Organisatoren, wie geschickt sie mehrere hundert Besucher zu ihren Plätzen steuerten und das Programm ungestört durchführten. Am schönsten war wohl der musikalische Teil mit Gesanggruppen in verschiedenen pommerschen Trachten. An dieser Stelle möchten wir dem Orga-Team und allen Helfern unsere vollste Anerkennung für die geleistete Arbeit aussprechen!

Auch in diesem Jahr durften wir das Wort ergreifen und offizielle Grüße aus Stargard überbringen. Unsere kurze Ansprache weckte ein allgemeines Interesse und half uns, neue Kontakte zu knüpfen. Wir trafen in Anklam viele alte Bekannte z.B. aus Penkun, mit denen wir gern ins Gespräch kamen. Es war wie immer ein sehr gelungenes Heimattreffen, an das wir noch lange zurückdenken werden.


Mai 2018

Maifest

Am 11.Mai organisierten wir zum wiederholten Mal ein Maifest, zu dem unsere Kollegen und eingeladene Gäste aus Deutschland kamen. Neben den Freunden aus Penkun, durften wir erneut  Erwin Krüger aus Tornesch bei Hamburg (früher aus dem Kreis Dramburg) begrüßen. Die ganze Veranstaltung fand im Hotel „Alter Speicher“ statt, wo wir den großen Restaurantsaal nur für uns hatten. Wir danken an dieser Stelle Herrn Kosikowski für seine bewährte Unterstützung, auf die wir immer zählen dürfen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wurde getanzt – egal ob jung oder alt, ob jenseits oder diesseits der Oder. Für die  musikalische Umrahmung sorgte dabei Herr Erwin Krüger mit seinem Instrument: einer handgetriebenen  Drehorgel. Es war eine schöne Veranstaltung, und wir hoffen, sie nächstes Jahr nochmals durchführen zu können.


Bücherübergabe

Am 26.Mai übergaben wir der städtischen Bibliothek in Stargard mehrere Bücher in deutscher Sprache, vor allem über die Geschichte Pommerns sowie einige Exemplare von verschiedenen Ausgaben des Jahresblattes. Die Bücher wurden dankend entgegengenommen und werden allen Besuchern der Bibliothek zugänglich gemacht.


Juni 2018

Anfang Juni kam eine Reisegruppe des HKA Dramburg nach Stargard (entsprechende Absprachen fanden bereits im Mai statt, als Herr Erwin Krüger zu unserem Maifest in Stargard kam), wo sie für die Dauer ihres Besuchs im „Alten Speicher“ das Quartier bezog. Stargard mit seiner Infrastruktur bietet in jeder Sicht einfach mehr als Dramburg, und die Entscheidung, in unserer Stadt zu übernachten, war selbstverständlich, zumal die Erfahrungen von Vorjahr als eindeutig positiv zu bezeichnen waren. Und nach Dramburg ist es bekanntlich nicht so weit, knapp eine Autostunde Fahrt auf einer gut ausgebauten Straße durch Wälder und Wiesen. Da unsere Gäste für ein paar Tage ihr Schicksal mit unserer Stadt zu verbinden wagten, konnten wir ihnen vor Ort sehr behilflich sein und ihren Aufenthalt aktiv mitgestalten.

Gottesdienst in Virchow

Am 01.Juni fuhren wir zusammen nach Virchow Kr.Dramburg, wo in der dortigen Kirche ein ökumenischer Gottesdienst abgehalten wurde. Wir bedanken uns bei Pastor Riedel aus Penkun für seine Bereitschaft, sowohl in der Kirche als auch am Gedenkstein für deutsche Einwohner auf dem alten evangelischen Friedhof Trost spendende Gebetsworte zu sprechen.


Bad Polzin

Am 02.Juni begleiteten wir die Dramburger auf der Fahrt nach Schivelbein und Bad Polzin, wo wir uns bei Gelegenheit mit den Vertretern dortiger deutscher Minderheiten trafen.  Und nach der Rückkehr aus Bad Polzin gab es noch eine lustige Abschiedsfeier im Hotel „Alter Speicher“, bei der eine polnische Folkloregruppe energisch mitmischte.


Geburtstag Danuta Grünbauer

Am 08.Juni feierte unsere engagierte und allgemein beliebte Kollegin Frau Danuta Grünbauer ihren 60.Geburtstag. Wie immer trafen wir uns in der Begegnungsstätte, wo wir der Kollegin herzliche Geburtstagswünsche aussprachen. Sekt und eine schöne Geburtstagstorte sorgten für eine gute Laune. Wir danken Dir Danuta für Deinen unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz für die Deutsche Minderheit in Stargard und hoffen auf eine lange, erfolgreiche Zusammenarbeit in der Zukunft. Du bist und bleibst eine der tragenden Säulen unserer Minderheit!  


Kurz nach diesem Geburtstag erreichte uns die traurige Nachricht, das unser Kollege Erhard Grünbauer plötzlich erkrankt war. Er musste im Stargarder Krankenhaus insgesamt 4 Wochen lang intensiv behandelt werden. In dieser Zeit besuchten wir ihn dort mehrmals, um ihn zu unterstützen oder über das Neuste bei uns zu informieren. Zur Zeit befindet er sich auf dem Weg der Besserung. Wir wünschen Dir Erhard, dass Du schnell auf die Beine kommst und die Minderheit in Stargard mit Rat und Tat mitführst! 

Nach der Sommerpause werden wir über unsere Arbeit im sommerlichen III.Quartal berichten. Auch da werden nächste Reisen unternommen und Geburtstage gefeiert. Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und bis zum nächsten Mal!

 

Piotr Nycz

zurück zum Inhaltsverzeichnis