Sozial-Kulturelle Gesellschaft
der deutschen Minderheit
Ortsgruppe Stargard
ul. I. Brygady 35 pok. 401
PL73-110 Stargard
www.heimatkreis-stargard.de E-mail: pnw1965@gmail.com

Bericht über die Tätigkeiten und Veranstaltungen
der Deutschen Minderheit im II. Quartal 2017

Ortsgruppe Stargard

Stargard, den 1.7.2017

Liebe Leser und Freunde der Deutschen Minderheit in Stargard!
Sicher warten Sie schon lange auf den nächsten Bericht über das Vereinsleben unserer Ortsgruppe. Vorneweg zur Beruhigung: Wir sind immer noch tätig, unsere Mitgliederzahl steigt sogar, und es ist immer etwas bei uns los.

An berichtenswerten Ereignissen im II.Quartal 2017 mangelte es also auf gar keinen Fall. Ganz im Gegenteil: Wir hatten wie in jedem Frühling wirklich alle Hände voll zu tun und werden Sie nachstehend detailliert über zahlreiche Unternehmungen informieren. Dabei waren wir viel unterwegs: manchmal als eingeladene Gäste, manchmal als zweisprachige Begleitung unserer deutschen Freunde, die Hinterpommern wiedersehen wollten. Der Grund für eine gewisse Verzögerung waren verschiedene unvorhergesehen eingetretene Begebenheiten beruflicher und privater Natur, die mich daran hinderten, in Ruhe das Geschehene in schriftlicher Form an Sie weiterzugeben. Aber heute ist es endlich soweit, heute kann ich ungestört berichten. Fangen wir also gleich am berüchtigten 01.April an…


April 2017

Heimattreffen in Anklam

Heimattreffen in Anklam

Der 01.April ist ja (sowohl in Deutschland als auch in Polen) dafür bekannt, dass man an dem Tag viel scherzt und grundsätzlich nicht alles glauben darf, was man erzählt bekommt. So mancher wird gnadenlos in den April geschickt und dann ausgelacht. Wir nahmen den Tag aber sehr ernst und machten uns auf den Weg zum Pommerntreffen nach Anklam. Nach den guten Erfahrungen des Vorjahres konnten wir erneut das Organisationstalent der Veranstalter bewundern. Mehrere hundert Personen fanden in der großen Turnhalle Platz an den mit vertrauten hinterpommerschen Ortsnamen gekennzeichneten Tischen. Als wir kamen, war der Tisch „Stargard“ bereits völlig besetzt, so dass wir an einem Nebentisch Platz nehmen mussten. An dem offiziellen Teil nahmen wir nicht nur als eingeladene Gäste teil. Zu unserer Freude durften wir auch auf das Podium treten und unsere Grußworte, die mit spontanem Beifall belohnt wurden, an alle Versammelten richten. Wir trafen in Anklam viele Bekannte, mit denen wir gern Gedanken austauschten. Es war ein sehr gelungenes Heimattreffen.


3 Geburtstage

Geburtstag Marek Witowski, Grazyna Jakrzewska-Blochowiak,Teresa Pedak von links

Am 21.April feierten Frau Teresa Pedak, Frau Grazyna Jakrzewska-Blochowiak und Herr Marek Witowski gemeinsam ihren dreifachen Geburtstag. Herzliche Glückwünsche im Namen aller Versammelten (19 Personen) sprach Herr Daniel Buda, der Vorsitzende unserer Ortsgruppe aus, ein Glas Sekt wurde zur Feier der Stunde gehoben. Wir gratulieren allen drei Mitgliedern und wünschen ihnen noch viel Erfolg bei der Arbeit für die deutsche Minderheit in Stargard.


Mai 2017

Geburtstag Ilona Stuber

Geburtstag Ilona Stuber

Am 05.Mai feierte Frau Ilona Stuber ihren Geburtstag in unserer Begegnungsstätte. Im Namen der gekommenen Kollegen (15 Personen) wünschte der Vorsitzende Herr Daniel Buda Frau Stuber viel Gesundheit und Zufriedenheit mit der Arbeit für unsere Minderheit. Bei Kaffee und Kuchen unterhielten wir uns über bevorstehende Veranstaltungen. Und die ließen auf sich nicht lange warten.


Maifest in Stargard

Maifest im Speicher

Denn schon am 09.Mai organisierten wir zum wiederholten Mal ein Maifest, zu dem zahlreiche Gäste aus Deutschland kamen. Neben den bewährten Freunden aus Penkun, durften wir auch erneut die Gebrüder Erwin und Joachim Krüger aus Tornesch bei Hamburg (beide früher aus dem Kreis Dramburg) begrüßen. Die ganze Veranstaltung fand im Hotel „Alter Speicher“ statt, wo wir den großen Restaurantsaal nur für uns hatten. Wir danken an dieser Stelle Herrn Kosikowski für seine bewährte Unterstützung. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wurde das Tanzbein geschwungen – egal ob jung oder alt. Für die musikalische Umrahmung sorgten dabei die beiden Brüder Krüger mit ihren Instrumenten: handgetriebenen Drehorgeln. Der ältere Bruder, Erwin erwies sich dabei als Verkleidungskünstler – mal als der alte Preuße in der historischen Uniform, mal als Leierkastenmann mit Zylinderhut unterhielt er uns mit Gedichten und Musik. Deutsche Volksmusik live bleibt uns noch lange in Erinnerung.


Schulung in Stettin

Schulung in Stettin

Am 18.Mai nahm eine dreiköpfige Abordnung unserer Ortsgruppe an einer Schulung im Bezirksvorstand der Deutschen Minderheit in Stettin teil. Das Thema war aus praktischen Gründen sehr wichtig und lautete „Projekte der Deutschen Minderheit zur Konsolidierung der Begegnungsstätten“. Im Rahmen dieser Projekte kann man finanzielle Mittel zur Durchführung bestimmter kultureller Maßnahmen beantragen (und bekommen). Im Jahre 2017 haben wir erfolgreich 2 solche Projekte durchgeführt (wir werden später d.h. im III.Quartal darüber berichten), die mit ein paar tausend Zloty bezuschusst wurden. In diesem Sinne war die Schulung in Stettin nicht umsonst.


Juni 2017

Geburtstag Danuta Grünbauer

Geburtstag Danuta Grünbauer

Am 02.Juni feierte unsere engagierte und allgemein beliebte Kollegin Frau Danuta Grünbauer ihren Geburtstag. Wie immer trafen wir uns in der Begegnungsstätte, wo wir der Kollegin herzliche Geburtstagswünsche aussprachen. Sekt und eine schöne Geburtstagstorte sorgten für eine gute Laune. Wir danken Dir Danuta für Deinen unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz für die Deutsche Minderheit in Stargard und hoffen auf eine lange, erfolgreiche Zusammenarbeit in der Zukunft. Du bist eine der tragenden Säulen unserer Minderheit!


Ende Juni kam eine Reisegruppe des HKA Dramburg nach Stargard, wo sie für die Dauer ihres Aufenthaltes im „Alten Speicher“ das Quartier bezog. Stargard bietet in jeder Sicht einfach mehr als Dramburg, und die Entscheidung, in unserer Stadt zu übernachten, war nur die logische Konsequenz. Und nach Dramburg ist es auch nicht so weit, knapp eine Autostunde Fahrt. Da unsere Gäste für ein paar Tage ihr Schicksal mit Stargard verbunden hatten, konnten wir ihnen vor Ort sehr behilflich sein und ihren Aufenthalt mitgestalten.

Kordeshagen und Kolberg

Fahrt nach Kordeshagen und Kolberg

Am 23.Juni begleiteten wir sie als Dolmetscher auf der Fahrt nach Kordeshagen und Kolberg.

Fahrt nach Virchow

Fahrt nach Virchow Kr. Dramburg

Am 24.Juni fuhren wir zusammen nach Virchow Kr. Dramburg, wo ein ökumenischer Gottesdienst abgehalten wurde.

Abschiedsfeier im Hotel Speicher

Abschiedsfeier im Hotel Speicher

Und nach der Rückkehr aus Virchow gab es noch eine wunderschöne Abschiedsfeier im Hotel „Alter Speicher“, bei der eine polnische Folkloregruppe energisch mitmischte.


Die Betreuung der Reisegruppe Dramburg war die letzte Tätigkeit, die wir im II.Quartal unternommen hatten. Wie Sie sehen, war jeder Monat des II.Quartals voller verschiedener Aktivitäten – sowohl in unserer Begegnungsstätte als auch außerhalb, die zum Fortbestand der Ortsgruppe beigetragen haben. Eine gemeinsam geleistete Arbeit, gemeinsame Fahrten hielten unsere Mitglieder zusammen und brachten schöne Erlebnisse mit sich. Das II.Quartal war in Anbetracht aller Umstände, unter denen wir unsere Arbeit zu leisten haben, eine an sich erfolgreiche Zeit für unsere Ortsgruppe.

Auch der Juli brachte nächste Reisen und Geburtstage mit sich. Darüber werden wir aber nächstes Mal berichten. Wir wünschen Ihnen, liebe Leser alles Gute und hoffentlich bis bald!

Piotr Nycz

zurück zum Inhaltsverzeichnis